Navigation überspringenSitemap anzeigen

Hygienekonzept / erweiterte Hausordnung zur Vermeidung von Infektionskrankheiten

Das gesamte Center wird in unterschiedliche Abschnitte (Bereiche) eingeteilt.

Es gibt „öffentliche“ Bereiche mit besonderen Regeln zur Infektionsvermeidung und „private“ Bereiche, in denen während der Besuchszeit der jeweiligen Gruppe keine weiteren Personen, auch kein Personal, Zutritt hat.

Das Betreten der Anlage erfolgt, je nach den gesetzlichen Vorgaben zur Gruppengröße und Zusammenstellung, nur nach vorheriger Anmeldung mit den erforderlichen Angaben zu jeder einzelnen Person (am besten per E-Mail) und in Begleitung/auf Aufforderung des Personals. Jedes Betreten wird schriftlich protokolliert, die Protokolle verwahrt.

Öffentliche Bereiche:

Die „Öffentlichen“ Bereiche dürfen nur nach erfolgter Handdesinfektion durch unser Personal und mit angelegtem Mund-Nasen-Schutz betreten werden. Beim Betreten der Anlage wird das jeweils erforderliche Formular wird von einer Person der Gruppe am Counter übergeben oder umgehend vor Ort ausgefüllt/unterschrieben. Der Mitarbeiter am Counter weist der Gruppe den für sie reservierten „privaten“ Bereich zu. Beim Betreten des „privaten“ Bereiches kann der Mund-Nase-Schutz abgenommen werden. In den jeweiligen Bereichen gelten unterschiedliche Regeln.

Bowling:

Der „private“ Bereich ist durch Absperrungen markiert. Innerhalb dieses Bereiches dürfen sich die Mitglieder der jeweiligen Gruppe nach den gesetzlichen Vorgaben frei bewegen. Evtl. Leihschuhe werden vom Countermitarbeiter übergeben. Die Hausbälle sind für den jeweiligen Bahnen-Privatbereich reserviert. Getränke oder Speisen (je nach gesetzlicher Vorgabe) werden nach erfolgter Bestellung unter Wahrung der Abstandspflicht auf einem für jeden der einzelnen Bahnenbereiche bereitstehenden Übergabetisch kontaktfrei an die Gruppe übergeben. Sollte ein Verlassen des privaten Bereichs nötig sein, z.B. zum Check-Out oder für einen Besuch der sanitären Anlagen, ist dieser beim Counter-Personal durch Signalgebung anzumelden. Vor dem Verlassen des privaten Bereiches muss der Mund-Nase-Schutz angelegt werden. Umgekehrt wird beim Wiederbetreten des Privatbereiches verfahren.

Die Bezahlung erfolgt möglichst mit EC-Karte und nur als eine Komplettzahlung für die Gruppe.

Nach dem Check-Out der Gruppe wird der jeweils genutzte private Bereich gereinigt und relevante Oberflächen desinfiziert. Dazu gehören alle Tischoberflächen, Sitzflächen und Lehnen der Stühle oder Sofas, das Eingabepult und die verwendeten Bowlingbälle.

Gastronomiebereiche:

Der „private“ Bereich ist durch Absperrungen markiert. Innerhalb dieses Bereiches dürfen sich die Mitglieder der jeweiligen Gruppe nach den gesetzlichen Vorgaben frei bewegen. Getränke oder Speisen (je nach gesetzlicher Vorgabe) werden nach erfolgter Bestellung unter Wahrung der Abstandspflicht auf einem für jeden der einzelnen Gastronomiebereiche bereitstehenden Übergabetisch kontaktfrei an die Gruppe übergeben. Sollte ein Verlassen des privaten Bereichs nötig sein, z.B. zum Check-Out oder für einen Besuch der sanitären Anlagen, ist dieser beim Counter-Personal durch Signalgebung anzumelden. Vor dem Verlassen des privaten Bereiches muss der Mund-Nase-Schutz angelegt werden. Umgekehrt wird beim Wiederbetreten des Privatbereiches verfahren.

Die Bezahlung erfolgt möglichst mit EC-Karte und nur als eine Komplettzahlung für die Gruppe.

Nach dem Check-Out der Gruppe wird der jeweils genutzte private Bereich gereinigt und relevante Oberflächen desinfiziert. Dazu gehören alle Tischoberflächen, Sitzflächen und Lehnen der Stühle oder Sofas sowie Speisekarten oder Dekorationen.

„Öffentliche“ Wege:

Diese Wege sind nur von Personal und Gästen in Begleitung oder nach Aufforderung des Personals und nur Zeitweise zu betreten. Ein verweilen in diesen Bereichen ist nicht gestattet. Die Wege dienen Gästen nur zum Erreichen oder Verlassen des jeweiligen „privaten“ zugewiesenen Bereiches oder der sanitären Anlagen.

Personalwege und Bereiche:

Diese Wege und Bereiche sind nur von Personal zu betreten.

Sanitäre Anlagen:

Nach Möglichkeit ist auf die Benutzung der sanitären Anlagen zu verzichten. Sollte ein Besuch doch notwendig sein, muss dieser beim Personal angemeldet werden. Die Bereiche werden 2 mal Täglich gereinigt und die Reinigung protokolliert.

Außenbereiche:

Treppe/Eingangsbereich: Hier können sich in den gekennzeichneten Bereichen 2 Kunden-Gruppen vor dem Betreten der Anlage sammeln. Der Bereich „Ausgang“ ist stets frei zu halten. Der Zutritt zur Anlage erfolgt nur nach Aufforderung.

Parkplatz/Parkdeck: Der Parkplatz und das Parkdeck können unter Wahrung der Abstands-Regelungen zum Sammeln der Kunden-Gruppen verwendet werden. Ein sonstiger Aufenthalt oder der Verzehr von Speisen oder Getränken ist nicht gestattet.

Mitarbeiterprinzipien:

Mitarbeiter mit geringsten Krankheitssymptomen arbeiten nicht.

Die einzelnen Arbeitsbereiche Counter, Tresen, Service und Küche werden voneinander getrennt, so ist untereinander die Einhaltung der Abstandsregelungen möglich

Zu Schichtbeginn und min. alle 30 Minuten, ebenso nach jedem Gästewechsel und damit verbundenem Betreten eines Privatbereichs ist ein hygienisches Händewaschen Pflicht. Das Händewaschen wird protokolliert.

Während der Zubereitung von offenen Getränken und dem Anrichten von Speisen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Beim Servieren von Speisen und Getränken und bei der Begleitung von Gästen innerhalb des Gebäudes ebenso.

Geschirr, Gläser und Besteck werden in extra-heißen Spülgängen behandelt, mit sauberem Geschirr wird nur mit angelegtem Mund-Nasen-Schutz hantiert.

Die Nutzung der Dusche ist nicht gestattet. Sanitäre Einrichtungen für das Personal sind von jedem Mitarbeiter vor und nach Benutzung desinfizierend zu reinigen.

Maximale Gästeanzahl: (Stand zum 1.10.2020: Siehe Corona-Schutzverordnung)

In den 8 jeweiligen „privaten“ Bereichen Bowling dürfen sich jeweils 1 bis maximal 16 Personen aufhalten

Im Gastronomiebereich „Lounge“ werden 4 „private“ Bereiche geschaffen, jeweils für 1 bis maximal 16 Personen.

Im Gastronomiebereich „Balkon (Outdoor)“ werden 2 „private“ Bereiche geschaffen, jeweils für 1 bis maximal 6 Personen

Im Gastronomiebereich „Podest“ werden 4 „private“ Bereiche geschaffen, jeweils für 1 bis maximal 16 Personen.

Die maximale gleichzeitige Gästeanzahl im Objekt wird auf 150 Personen beschränkt.

Programm/Aktionen/sonstiges:

Die Anlage wird ab 1.10.2020 1:00 Uhr nur zu folgenden Zwecken geöffnet:

Restaurant (Speisen und Getränke im Haus)

Ausser-Haus-Service (Speisen und Getränke außer Haus)

Bowling (nur normaler Sport- und Freizeit-Spielbetrieb, keine Animationen)

Es werden keine Buffets angeboten. Es findet kein Party-Disko-Bowling statt. Die Unterhaltungsgeräte dürfen nur mit Mund-Nase Schutz benutzt werden.

Die Lüftungsanlage wird mit 100 % Außenluft betrieben.

Wir freuen uns auf eine gesunde Winter-Saison !

Fam. Wilke

Red Bowling Bünde GmbH

05223 / 6877602
Zum Seitenanfang